T-Mobile HomeNet als Herzstück des digitalen Haushalts

15. März 2018 /
  • HomeNet Hybrid bringt zusätzliche Kapazität bei Breitband-Anschlüssen
  • FamilyBytes bietet kostenlos zusätzliches Datenvolumen im Haushalt
  • Norton Multi Security schützt Zuhause alle Geräte
  • Bildmaterial HomeNet Hybrid

Mit einer Breitband-Offensive schafft T-Mobile Austria die Basis für die weitere Expansion von Breitband-Angeboten in Österreich. Rund um den Breitband-Zugang für Zuhause setzt T-Mobile mittels HomeNet, dem unlimitierten WLAN-Internet, darauf, das Ökosystem an vernetzten Geräten zu stärken. Dazu gibt es für jeden HomeNet-Kunden mit „FamilyBytes“ 20 Gigabyte an Datenvolumen geschenkt, die für Geräte wie Tablets oder Smartwatches, weitere Smartphones im Haushalt oder CarConnect zur Vernetzung des PKWs eingesetzt werden können. So kann beispielsweise ein iPad oder Tablet mit einer zusätzlichen SIM-Karte um 1,99 Euro auf diese 20 GB zugreifen, ohne einen separaten Mobilfunkvertrag für das Gerät abzuschließen. Das zusätzliche FamilyBytes-Datenvolumen kann von allen Mitgliedern eines HomeNet-Haushalts geteilt und bei Bedarf auch aufgestockt werden.

HomeNet-Tarife um 9,99 Euro in den ersten sechs Monaten
Die Datennutzung im T-Mobile-Netz stieg im Vorjahr um 86 Prozent auf 313.503 Terabyte, wesentlicher Treiber des Datenwachstums sind Streaming-Angebote für Video wie Youtube und Netflix. Um dieser Nachfrage auch in dicht besiedelten Regionen besser zu entsprechen bietet T-Mobile seit dem 22. Februar 2018 in ganz Österreich sein HomeNet auch als Hybrid mit gleichzeitiger, gebündelter LTE- und Leitungsanbindung an. „Wir kombinieren das Beste zweier Welten: Unser österreichweites schnelles LTE-Netz, und – vor allem im städtischen Raum – zusätzliche DSL-Kapazität. Unsere Kunden müssen sich nicht mit der Technologie auseinander setzen, wir werden am konkreten Standort die jeweils bestgeeignete Version unseres HomeNet empfehlen“, sagte Maria Zesch, CCO (Chief Commercial Officer) von T-Mobile Austria.

Die neuen My HomeNet Tarife gibt es ab sofort in vier Varianten. Bis 20. Mai 2018 kostet jeder HomeNet-Tarif 9,99 Euro monatlich für die ersten sechs Monate, danach werden folgende Preise verrechnet:

  • My HomeNet Ultra mit bis zu 300 Mbit/s im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload um monatliche 54,99 Euro.
  • My HomeNet Extreme mit bis zu 150 Mbit/s im Download und bis zu 30 Mbit/s im Upload um monatliche 44,99 Euro.
  • My HomeNet Turbo mit bis zu 70 Mbit/s im Download und bis zu 14 Mbit/s im Upload um monatliche 34,99 Euro.
  • My HomeNet Light mit bis zu 30 Mbit/s im Download und bis zu 6 Mbit/s im Upload um monatliche 24,99 Euro.

Die jährliche Servicepauschale beträgt 22 Euro, die einmalige Aktivierungsgebühr 19,99 Euro. Zum „Wie-ich-will-Prinzip“ von T-Mobile zählt, dass Kunden zwei Wochen das Produkt testen können und sich selbst von dessen Qualität überzeugen, ehe sie sich entscheiden, das Gerät zu behalten oder zurückzugeben. Im Falle einer Rückgabe werden alle Kosten erstattet.

Mit Norton Multi Security alle Geräte im Haushalt schützen
Ergänzend zum Breitband-Angebot mit HomeNet bietet T-Mobile ab sofort die Sicherheitslösung Norton Multi Security, mit der sich Smartphones und Tablets, sowie Notebooks und PCs schützen lassen. Zu den Leistungen gehören ein Virenscanner, Antiphishing-Technologie, Identitätsschutz, E-Mail-Spamschutz, Fernortung- und Löschung, Scannen von mobilen Apps auf Schadsoftware und mehr.

Norton Multi Security wird in mehreren Paketen angeboten, je nach Zahl der benützten Geräte von 3,99 Euro monatlich für drei Geräte bis 7,99 Euro monatlich für zehn Geräte. Das erste Monat ist kostenlos. Es gibt keine Mindestvertragsdauer.

Bildmaterial HomeNet Hybrid
Information zu FamilyBytes
Bildmaterial Norton Multi Security
Bildmaterial CarConnect
Presseaussendung CarConnect

Weitere Information unter www.t-mobile.at.

Verfasst von
Lev Ratner verantwortet die gesamte Produkt-PR von T-Mobile. Er ist Spezialist in Sachen Tarife, Produkte und bei Businessthemen.

Kommentare sind geschlossen.