Information über T-Mobile Service GmbH

02. Juli 2015 /
  • Notarieller Beschluss über T-Mobile Service GmbH
  • T-Mobile Service GmbH über mehrere Jahre bereits inaktiv
  • Liquidation um die Gesellschaftsstruktur zu bereinigen und unnötige Kosten aus den formalen Erfordernissen zu sparen

Am 2. Juli 2015 hat T-Mobile Austria in Abstimmung mit der Deutschen Telekom den notariellen Beschluss gefasst, die T-Mobile Service GmbH, eine Tochter der Deutsche Telekom Europe Holding GmbH (vormals firmierend als T-Mobile Global Holding Nr.2 GmbH), zu liquidieren. Die T-Mobile Service GmbH war bereits über mehrere Jahre operativ inaktiv und eine weitere Verwendung der Gesellschaft stand nicht im Raum. Die Liquidation erfolgt, um die Gesellschaftsstruktur zu bereinigen und unnötige Kosten aus den formalen Erfordernissen (Jahresabschlussprüfung etc.) zu sparen. Das ist eine reine Formalität und hat nichts mit der Geschäftstätigkeit von T-Mobile oder der Deutschen Telekom in Österreich zu tun.

Der formale Gläubigeraufruf in der Wiener Zeitung sowie die Eintragung der Einleitung der Liquidation erfolgt Anfang Juli 2015. Nach Ablauf einer Frist von drei Monaten und Vorliegen einer Unbedenklichkeitsbescheinigung durch das Finanzamt kann die Liquidation durch finalen Beschluss abgeschlossen werden. Dann wird das Unternehmen aus dem Firmenbuch gelöscht und das Restvermögen an die Mutter Deutsche zurücküberwiesen.

Verfasst von
Sie ist Pressesprecherin von T-Mobile Austria und für alle Unternehmensthemen zuständig. Sie ist u.a. auch für Krisenkommunikation zuständig und Jugendschutzbeauftrage des Unternehmens. Sie hat gemeinsam mit Helmut Spudich im Jahr 2016 zum vierten Mal in Folge den ersten Platz bei der Wahl des Pressesprechers der Branche IT/Telekommunikation erreicht.

Kommentare sind geschlossen.