T-Mobile legt Ergebnisse für 3. Quartal 2014 vor

06. November 2014 /
  • Gesamtumsatz liegt im dritten Quartal 2014 bei 210 Mio. Euro
  • Bereinigte Umsatzentwicklung stabilisiert sich langsam
  • Leichte Steigerung bei EBITDA und EBIT

T-Mobile Austria verzeichnete im dritten Quartal 2014 eine leichte Stabilisierung des Umsatzes. Im Zeitraum Juli bis September 2014 erzielte T-Mobile Austria einen Gesamtumsatz von 210 Millionen Euro, das sind 6,7 Prozent weniger gegenüber dem Vorjahresquartal. Bereinigt um Sondereffekte, die sich im letzten Jahr positiv auf die Umsätze auswirkten, erhöhte sich der Umsatz um 2,4 Prozent. Der Gebührenumsatz (Service Revenue) betrug 179 Millionen Euro und verringerte sich zum 3. Quartal 2013 um 13,1 Prozent. Bereinigt man auch hier wieder um Sondereffekte ergibt sich ein Rückgang von 3,8 Prozent. Das bereinigte Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Adjusted EBIT) stieg im Berichtszeitraum auf 28 Millionen Euro (im Vergleich zu 27 Millionen Euro im 3. Quartal 2013, wobei hierin ein positiver Einmaleffekt enthalten war). Das bereinigte EBITDA konnte aufgrund höherer Effizienz in der Marktbearbeitung und internen Effizienzmaßnahmen von 62 Millionen Euro im 3. Quartal 2013 auf 67 Millionen Euro im 3. Quartal 2014 gesteigert werden.

Trotz enormer Steigerung der Datennutzung zeigt sich, dass Kunden weniger oder gleich viel für Mobilfunkleistungen als im Vorjahr bezahlen. Der Durchschnittsumsatz pro Kunden (ARPU) liegt im 3. Quartal 2014 bei 15 Euro, im Vergleichszeitraum lag er bei 17 Euro.

„Aufgrund guter Verkaufszahlen bei LTE-Tarifen in Kombination mit hochwertigen Endgeräten konnte der Umsatz bei T-Mobile Austria annähernd stabil gehalten werden“, kommentierte Stefan Groß, Finanzchef von T-Mobile Austria, die Quartalsergebnisse.

Die gesamten Ergebnisse der Deutschen Telekom finden Sie online unter http://www.telekom.com/ir/.

 

Presseinformation als PDF

Verfasst von
Helmut Spudich ist Unternehmenssprecher von T-Mobile Austria. Er ist für die gesamte Unternehmenskommunikation zuständig und wird von seinem Team tatkräftig unterstützt. Er wurde im Jahr 2016 zum vierten Mal in Folge zum besten Pressesprecher der Branche IT/Telekommunikation gewählt.

Kommentare sind geschlossen.