Statement zur Prüfung der Yesss-Übernahme von T-Mobile

28. Juni 2012 /
  • Konsolidierung am österreichischen Mobilfunkmarkt notwendig
  • Nur unter Sicherstellung von fairen Wettbewerbsbedingungen

T-Mobile Austria nahm heute zu dem von der BWB (Bundeswettbewerbshörde) mitgeteilten Prüfantrag beim Kartellgericht zur Übernahme von Yesss-Kunden durch die A1 Telekom Austria Stellung: „T-Mobile nimmt zur Kenntnis, dass man sich bei der Bundeswettbewerbsbehörde dazu entschlossen hat, beim Kartellgericht eine vertiefende Prüfung der Yesss-Übernahme durch A1 zu beantragen. Wir betonen, dass wir eine Konsolidierung am österreichischen Mobilfunkmarkt für notwendig halten, dies allerdings nur unter Sicherstellung von fairen Wettbewerbsbedingungen für alle verbleibenden Marktteilnehmer. T-Mobile vertraut darauf, dass dafür seitens des Kartellgerichtes Sorge getragen wird,“ erklärte Robert Chvátal, CEO T-Mobile Austria.

Rückfragen:
Helmut Spudich
Unternehmenssprecher

 

PDF Download

Verfasst von
Helmut Spudich ist Unternehmenssprecher von T-Mobile Austria. Er ist für die gesamte Unternehmenskommunikation zuständig und wird von seinem Team tatkräftig unterstützt. Er wurde im Jahr 2016 zum vierten Mal in Folge zum besten Pressesprecher der Branche IT/Telekommunikation gewählt.

Kommentare sind geschlossen.