Smartphone aus, Spenden an: T-Mobile spendet für jede stille Minute an die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe

19. Dezember 2016 /
  • 24. Dezember 2016: Digital Detox für den guten Zweck
  • „Stille Nacht“-App zählt lautlose Smartphone-Minuten
  • Spenden an Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe

T-Mobile ruft am 24. Dezember dazu auf, Weihnachten bewusst zu genießen und das Smartphone in den Lautlos-Modus zu schalten. Für jede lautlos gestellte Minute spendet T-Mobile 10 Cent an die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe. „Wir rufen unsere Kunden dazu auf, am Heiligen Abend auf das Smartphone zu verzichten. Digital Detox für den guten Zweck sozusagen, denn wir spenden für jede stille Smartphone-Minute für krebskranke Kinder und Jugendliche“, so der T-Mobile-CEO Andreas Bierwirth. Weitere Informationen zur Weihnachtsaktion unter www.t-mobile.at/stillenacht.

Die App, dank der ganz Österreich zu Weihnachten Gutes Tun kann
Ab sofort kann die App „Stille Nacht“ für Android und iOS auf das Smartphone geladen werden. Am 24. Dezember 2016 muss nur noch die App geöffnet werden, das Smartphone lautlos gestellt und in der App die Glocke gedrückt werden. Für bis zu 150.000 gesammelte Minuten spendet T-Mobile an die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe. Das gesammelte Geld wird für die Nachsorge-Camps für an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche eingesetzt. T-Mobile und die Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe verbindet eine langjährige Partnerschaft. Seit mehr als zehn Jahren spendet T-Mobile regelmäßig an die Interessenvertretung für krebskranke Kinder.

Weiterführende Informationen:
App: Android, iOS
Bildmaterial (App)
Spot zur Weihnachtsaktion
Stille Nacht bei T-Mobile
Österreichische Kinder-Krebs-Hilfe
Nachhaltigkeit bei T-Mobile
Bildmaterial Andreas Bierwirth

Verfasst von
Sie ist Pressesprecherin von T-Mobile Austria und für alle Unternehmensthemen zuständig. Sie ist u.a. auch für Krisenkommunikation zuständig und Jugendschutzbeauftrage des Unternehmens. Sie hat gemeinsam mit Helmut Spudich im Jahr 2016 zum vierten Mal in Folge den ersten Platz bei der Wahl des Pressesprechers der Branche IT/Telekommunikation erreicht.

Kommentare sind geschlossen.