Ein Shop, zwei Marken: tele.ring in T-Mobile-Shops

17. Juni 2015 /
  • Ab 1. Oktober 2015 österreichweit Co-Branded-Shops mit beiden Marken
  • Eigener tele.ring-Bereich in den 50 Shops von T-Mobile
  • Bewährte Zwei-Marken-Strategie besteht weiter

Vor rund zwei Jahren hat T-Mobile den Pilotversuch gestartet, in einem T-Mobile-Shop einen eigenen tele.ring-Bereich einzurichten. Das Konzept der Co-Branded-Shops wurde aufgrund des positiven Kundenfeedbacks und logistischen und wirtschaftlichen Vorteilen mittlerweile auf 38 Co-Branded-Shops (kurz CBS) in ganz Österreich ausgeweitet. Mit Anfang Oktober 2015 werden jetzt die verbleibenden tele.ring-Shops ebenfalls in das Co-Branded-Shop-Konzept übernommen und daher die vom Vertriebspartner TKOM separat geführten tele.ring-Shops geschlossen.

„Wir haben bereits in den letzten Jahren begonnen, schrittweise vom Konzept der Single-Branded-Shops abzugehen und unsere Marken in Co-Branded-Shops zu bündeln. Mit zwei starken Marken in einem Shop können wir unseren Kunden größtmögliche Flexibilität und Entscheidungsfreiheit einräumen. Die bewährte Zwei-Marken-Strategie bleibt weiterhin bestehen,“ sagt Thomas Kicker, CCO von T-Mobile.

Beratung und Service von tele.ring-Kunden in unmittelbarer Nähe
Kunden von tele.ring finden ab Oktober in unmittelbarer Nähe der alten Standorte die neuen Co-Branded-Shops, da die beiden Geschäfte meist im selben Einkaufszentrum liegen (Wien Donauzentrum, Wien Generali Center, Linz Arkade, Linz Plus City, Salzburg Europark, Vösendorf SCS, Graz Murpark, Graz City Park, Klagenfurt Südpark, Dornbirn Messepark, Innsbruck Sillpark und Wr. Neustadt Fischapark).

Eine Kommunikationskampagne an bestehende Kunden wird über die Änderung informieren. Mit dem CBS-Konzept können ab Oktober Produkte und Services von tele.ring an noch mehr Standorten, in über 50 T-Mobile Shops, angeboten werden. Um den Vertrieb von tele.ring auch weiterhin in gleicher Qualität fortsetzen zu können, wird das Verkaufs- und Service-Know-how der bisherigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von TKOM in den neuen Shops genutzt.

PRESSEFOTOS

 

Verfasst von
Sie ist Pressesprecherin von T-Mobile Austria und für alle Unternehmensthemen zuständig. Sie ist u.a. auch für Krisenkommunikation zuständig und Jugendschutzbeauftrage des Unternehmens. Sie hat gemeinsam mit Helmut Spudich im Jahr 2016 zum vierten Mal in Folge den ersten Platz bei der Wahl des Pressesprechers der Branche IT/Telekommunikation erreicht.

Kommentare sind geschlossen.