T-Mobile

Netztest: T-Mobile hat das beste Netz Österreichs

stoerer_favorit
  • Netztest von futurezone küren T-Mobile und A1 auf Platz 1
  • Bei Sprachqualität ist T-Mobile klare Nummer 1
  • Weiterer Ausbau von LTE im Fokus

T-Mobile Austria hat beim Netztest vom Technikportal futurezone, der heuer erstmalig durchgeführt wurde, den ersten Platz erreicht. Die unabhängigen Tester von Breuer Nachrichtentechnik bescheinigen T-Mobile, „das beste Netz Österreichs“ zu haben. Laut futurezone gab es bei den ersten zwei Plätzen so minimale Unterschiede, dass T-Mobile und A1 gemeinsam als Testsieger hervorgegangen sind.

Bei den Einzelergebnissen hebt sich T-Mobile in der Kategorie Sprachtelefonie hervor und liegt vor Drei und A1 klar auf dem ersten Platz. Beim Datennetz ist T-Mobile mit einem Punkt Abstand nur knapp hinter der A1. Beim Gesamtranking sind die Sieger T-Mobile und A1 mit je 71 Punkten auf Platz eins, gefolgt von Drei mit 66 Punkten.

„Der erste Platz bestätigt uns, dass sich unsere Investitionen ins Netz gelohnt haben und wir den Österreicherinnen und Österreichern die starke Alternative zum Marktführer anbieten können. Wir legen als einziger Herausforderer einen größeren Wert auf eine exzellente Indoor-Versorgung, als auf die Optimierung von Testergebnissen. Die Indoor-Versorgung ist einerseits teuer und kann andererseits nicht gut getestet werden. Denn wer lässt Tester schon gern ins eigene Heim? Aber sie ist für die Zufriedenheit der Kunden mit einem Netz besonders relevant. Darum freut es uns umso mehr, dass wir trotzdem auch diesen Test gewonnen haben“, sagt Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria.

Ausbau Mobiles Breitband

Nach dem Erreichen des ersten Platzes bei Sprachtelefonie wird T-Mobile den Fokus auf den Ausbau von Mobilem Breitband legen. Der LTE-Ausbau wird vorangetrieben und den Marktentwicklung mithalten. Bis Ende des Jahres 2013 wird mindestens ein Viertel der österreichischen Bevölkerung mit LTE versorgt sein, im Jahr 2014 wird weiter massiv ausgebaut werden. „Die Zukunft von Breitband-Zugang ist Mobilfunk. Denn Leitungen können mit dem Ausbautempo und dem Komfort beim Installieren nicht mithalten“, schließt Bierwirth ab.

Futurezone-Test

Das Technikportal Futurezone hat gemeinsam mit Focus Infocom und Breuer Nachrichtentechnik im Mai die Netzqualität der heimischen Netzbetreiber unter die Lupe genommen. Getestet wurde das Sprach- und Datennetz allgemein und im Detail die Versorgung der Landeshauptstädte, der Verkehrsrouten und Zugstrecken sowie vordefinierte Hotspots. 3500 Kilometer wurden mit dem Messfahrzeug zurückgelegt und die Tester begaben sich in das Wiener U-Bahn-Netz ebenso und auf 3237 Meter Höhe, wo im Tiroler Hintertux der höchste Sendermast Österreich steht.

Bildmaterial Andreas Bierwirth: http://www.flickr.com/photos/t-mo-austria/sets/72157632458638747/.

Link zum Artikel: http://futurezone.at/digitallife/16037-a1-und-t-mobile-gewinnen-futurezone-netztest.php

 

PDF Download